Energiespartipps

Möglichkeiten zum sparsamen Umgang mit Energie im Haushalt

Sparen kann man in vielen Bereichen:

Neukauf von Geräten
Wichtig ist, hier auf die Energieverbrauchskennzeichnung zu achten.   ABER: Die Einteilung in die Energieverbrauchsklassen sind veraltet, oft sind weniger effiziente Geräte in guten Einstufungen. Hier anhand des angegebenen Energieverbrauchs entscheiden.

Betrieb von Haushaltsgeräten

Kühl- und Gefriergeräte
 ▪ Aufstellen an möglichst kühlem Ort  
 ▪ nicht neben dem Herd oder Heizkörper  
 ▪ keine hohe Sonneneinstrahlung
 ▪ Lebensmittel nur kalt einstellen
 ▪ Gute Übersicht
 ▪ kein langes Suchen
 ▪ 7 °C im Kühlschrank u. -18°C im Gefrierschrank reichen aus
 ▪ Regelmäßig Abtauen Vermeidung von Wärmestau
 
Herde
 ▪ Gasherde sind erheblich effizienter, Wirkungsgrad bei Elektroherden nur bei 34 %
 ▪ Logisch! Beim Kochen – Deckel drauf.
 ▪ Auch klar: immer passende Topfgröße
 ▪ Nicht zu viel Wasser und Restwärme nutzen
 ▪ Mit Dampfdrucktöpfen Zeit und Strom sparen
 ▪ Kein Vorheizen des Backofens Volumen des Backofens nutzen
 
Waschmaschinen/Wäschetrockner
 ▪ Waschmaschinen immer voll beladen
 ▪ Wäschetrockner sind Stromfresser! Die meisten erreichen lediglich die Effizienzklasse C. Daher nur im Notfall benutzen. Besser ist es, die Wäsche zum Trocknen aufzuhängen.
 ▪ Tipp: Geräte mit Wärmepumpe – Klasse A

Schluss mit dem Stromklau!
 ▪ Kontrollieren Sie den Stromverbrauch mittels Verbrauchsmessgerät 
 ▪ Stand-by Modus
 ▪ Schein-Aus
 ▪ Fehlender Netzschalter

Energiesparen beim Heizen und Lüften
Beim Heizen werden ca. 70 % des Energiebedarfs eines Haushalts eingesetzt Erste Regel: Nicht Überheizen!
 ▪ Wohn- und Arbeitsräume  20°C
 ▪ Küche   18°C
 ▪ Schlafzimmer  17°C
 ▪ Toilette  16°C Jedes Grad weniger spart 6 % Heizkosten!
 ▪ Rollläden, Fensterläden Vorhänge sollten nachts geschlossen sein – verringert das Auskühlen
 ▪ Keine Vorhänge oder gar Möbel vor den Heizkörper – schlechte Wärmezirkulation
 ▪ Heizkörpernischen isolieren
 ▪ Zustand von Fenstern und Türen prüfen
 ▪ Heizkörper entlüften
 ▪ Heizkessel jährlich warten und reinigen (lassen)
 ▪ Verwendung von Zeitschaltuhren bei den Zirkulationspumpen der Heizanlage
 ▪ Bei alten Pumpen kann sich auch einer Erneuerung lohnen
 ▪ Einstellungen der Heizung prüfen Vorlauf-, Warmwassertemperatur, Druck im Heizsystem Heißwasser nur bei Bedarf! Einsatz von modernen elektronisch gesteuerten Durchlauferhitzern

Richtig Lüften, aber wie?
 ▪ Kein Dauerlüften! Der Raum kühlt völlig aus. Stoßlüften, max. 5 -10 Minuten
 ▪ In kleinen Badezimmern nasse Sachen entfernen und gründlich lüften – Türen zu
 ▪ Küche entlüftet auch über den Dunstabzug
 ▪ Wichtig! Kein Aufwärmen weniger beheizter Räume durch die Warmluft anderer Räume Gefahr der Schimmelbildung an Außenwänden

Energiesparen ist ...
eine hervorragende Geldanlage  
- z.B. Ersparnis an einer 11Watt Energiesparlange zu einer 60 Watt Glühbirne nach Ablauf der Lebensdauer von ca. 17 Jahren rund 105 €
- kW Strom – ca. 18 Cent, kW Heizöl – ca. 8 Cent
ein individueller Beitrag zum Klimaschutz  
- Treibhausgase schützen vor Auskühlung der Erde in den Weltraum wie das Glas des Gewächshauses  
- zu viel davon führt zur Überhitzung des Weltklimas  

 

Service
Energieberatung
Gebäudeenergiepass
Energiespartipps

 

Links zum Thema:
www.topgeraete.de

www.thema-energie.de

www.stromeffizienz.de