Förderungen

Förderung von Erneuerbaren Energien durch die BAFA

Vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle wird auch 2008 in einem vereinfachten Verfahren die Förderung von thermischen Solaranlagen und Biomassekesseln fortgesetzt.
Neu ist die Förderung von Wärmepumpen und ökologischen Heizungspumpen. Gewährung eines Kombinationsbonus
Für 2008 standen Haushaltsmittel in Höhe von bis zu 350 Mio. € zur Verfügung. Es wird unterschieden zwischen Basisförderung und Förderung besonderer Innovationen.

Antragsverfahren für Basisförderung

Seit 2007 können nur noch für bereits betriebsbereit errichtete Anlagen Anträge auf Basisförderung gestellt werden. Diese Förderung umfasst:

Neu seit 2008:

Neben der Basisförderung gibt’s Bonusförderung!

Wer Solarkollektoren und Biomassekessel besonders energieeffizient einsetzt oder erneuerbare Energien miteinander kombiniert, kann zusätzlich mit einem Bonus rechnen.

Näheres: www.bafa.de

Förderung durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)

Bei der Förderbank der Kreditanstalt für Wiederaufbau finden sich verschiedene Förderprogramme zur Sanierung, aber auch für den Kauf oder den Neubau von Immobilien. Hier liegt der Schwerpunkt auf einer darlehensweisen Förderung, vereinzelt gibt es aber auch Tilgungszuschüsse oder, bei einer Finanzierung mit Eigenmitteln Zuschüsse. Auf der Internetseite der KfW steht Ihnen zur optimalen Kombination der dort bestehenden Möglichkeiten auch ein interaktiver Förderberater zur Verfügung.

KfW-Förderprogramme im Überblick

KfW Wohneigentumsprogramm
KfW Förderungsprogramm Wohnraum Modernisieren – Standard KFW Förderprogramm für die energetische Sanierung – „Energieeffizient Sanieren“
KfW Förderprogramm für den Neubau-Bereich „Energieeffizient Bauen“
Infos unter: www.kfw-foerderbank.de 

Soziale Wohnraumförderung des Landes Rheinland-Pfalz

Maßnahmen die die Einsparung von Energie und Wasser bewirken, können gefördert werden. Maßnahmen zur Nutzung alternativer und regenerativer Energien können gefördert werden. Entweder wird ein zinsgünstiges Darlehen über die Hausbank ermöglicht oder ein Investitionszuschuss gewährt; hier sind aber entsprechende Einkommensgrenzen zu beachten.
Näheres hierzu erfahren Sie bei der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises in Montabaur, Frau Brühl und Frau Ritz, Tel. 02602/124-421 oder -466 oder unter www.fm.rlp.de/bauen-und-wohnen

Förderung durch die rheinland-pfälzische Energieagentur EOR

EOR e.V. – Geschäftsstelle
an der TU Kaiserslautern
Paul-Ehrlich-Straße 29
67663 Kaiserslautern

Telefon-Hotline: 0631-34288444 (Montag bis Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr und 14:00 bis 16:00 Uhr).
E-Mail: info@eor.de

Nähere Infos auch unter www.eor.de

 

Neue Energien
Bioenergie
Solarenergie
Geothermie
Windenergie
Förderungen

Links zum Thema:
www.kfw-foerderbank.de

www.bafa.de

www.eor.de

www.fm.rlp.de/bauen-und-wohnen